Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sensler SVP-Umfrage: Viele wollen neue Ausfahrt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die zweite Online-Umfrage der SVP Sense hat ergeben, dass 73 Prozent der befragten Senslerinnen und Sensler einen Autobahnanschluss zwischen Flamatt und Düdingen wünschen. Das sind zehn Prozent mehr als bei der ersten Umfrage 2017. Das Sensler Barometer – wie die SVP Sense die Umfrage nennt – zeigt zudem, dass 60 Prozent der Befragten dem Neubau eines Hallenbads im Sensebezirk zustimmen.

An der Umfrage haben 425 Personen teilgenommen, schreibt die Partei. Der Zustimmungsanteil erhöhte sich auch bei der Frage nach mehr Unterstützung der Landwirtschaft von 68 auf 80  Prozent. Rund 85  Prozent sprechen sich für mehr Eigenständigkeit der Gemeinden gegenüber dem Kanton aus. 2017 waren zehn Prozent weniger dieser Meinung.

Die Befragten lehnen die Eröffnung von Gemeinschaftspraxen im Sensebezirk stärker ab als noch 2017. Vor zwei Jahren waren noch 76 Prozent dafür, heute sind es 63 Prozent. Auch der Bau einer Windanlage auf dem Schwyberg stösst auf weniger Akzeptanz. Dennoch sind 52 Prozent für eine Windanlage. Der Wunsch nach einer neuen Veloroute im Sensebezirk hat bei den befragten Senslerinnen und Senslern ebenfalls abgenommen. Aber auch hier sind noch 52 Prozent für eine neue Route.

sf

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema