Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sensler Wandergruppe ging die Via Spluga entlang

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Düdinger Ehepaar Edi und Bernadette Lehmann organisierte in der ersten Septemberwoche die Begehung des historischen Wanderweges «Via Spluga». Zwischen Thusis und Isola (I) legten 35 Sensler und Senslerinnen bei idealem Wetter mehr als 60 Kilometer zurück, bergauf mit 2 900 Metern und bergab mit 2 300 Metern Höhendifferenz. Splügen war für die ganze Woche ein idealer Standort, die Extra-Postautos zum Start und vom Ziel erfuhren regen Betrieb.

Die Wandernden erlebten jeden Tag ein Highlight: die Viamala­schlucht, die Kirche Zillis, die Rofflaschlucht, die Überquerung des Splügenpasses und die Cardinelloschlucht (I). Nach einer sechsstündigen Heimfahrt trafen alle wohlbehalten und stolz wieder im Senseland ein.

Welche kulturhistorische Wanderung wird wohl nächstes Jahr auf dem Programm stehen?

Mehr zum Thema