Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Showaspekt fehlte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Showaspekt fehlte

Der Musical-Organisator «Il Théâtro équestre» hat zum ersten Mal zu einem Casting geladen und es durchgeführt, wie der künstlerische Leiter Dieter Speidel gegenüber den FN bemerkt. Man habe alle Pferderassenverbände in der Schweiz dazu eingeladen, sich zu bewerben. Viele seien aber nicht gekommen. Andere wiederum haben sich auf die Ausschreibung im Internet beworben.Von den am Casting gezeigten Nummern war die Jury nicht sehr überzeugt (siehe Haupttext). Speidel bemängelte die Qualität, aber auch, dass nicht viel Neues gezeigt wurde. Die Ansätze seien nicht schlecht, aber gefehlt hat ihm der «Showaspekt». Es gehe nicht einfach darum, etwas vorzureiten, sondern man müsse eine Show bieten, erklärt er. Da müsse sich die Schweizer Szene erst noch entwickeln.Man überlege sich bei «Il Théâtro équestre» auch, selber aktiv zu werden und Kurse durchzuführen, um die Leute auf Showprogramme vorzubereiten.Trotzdem sieht Speidel im Casting auch etwas Gutes. Man habe so etwas wie eine Bestandesaufnahme machen können, was es alles gebe. Und man werde auch selber über die Bücher gehen und die Art des Castings überdenken. Sicher werde man ein solches aber wieder mal durchführen.ca

Mehr zum Thema