Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sicherheit: Viele Turniere arbeiten mit der Suva zusammen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Grümpelturnier in Brünisried wird von der Suva unterstützt. «Wir sind zirka seit acht Jahren dabei», sagt Marius Boschung, OK-Präsident des Grümpelturniers Brünisried. Seither habe es weniger Unfälle gegeben. «Wir bauen unser Turnier aber allgemein so auf, dass keine Rivalitäten entstehen.»

Neben Brünisried und Tafers arbeiten auch die Grümpelturniere in Kerzers, Rechthalten-St. Ursen, Wünnewil-Flamatt, Schmitten und Düdingen mit der Suva zusammen. In Düdingen gibt es laut Matthias Krummen, dem dortigen OK-Präsidenten, trotzdem immer wieder gröbere Unfälle wie Bänderrisse oder Gelenkluxationen. «Es nehmen aber auch über 200 Mannschaften teil», betont Krummen. Gründe für die Unfälle sind für ihn Alkoholeinfluss und Übermüdung. «Es gibt fast nie einen Unfall wegen eines Fouls.»

Dies bestätigt auch Stefan Aebischer, Organisator beim Grümpelturnier in Heitenried. Er fügt an, dass zudem die allgemeine Fitness der Leute eine Rolle spiele. «Solche, die sonst nie Sport treiben, verletzen sich eher.» Heitenried arbeitet bis jetzt nicht mit der Suva zusammen. «Für die nächsten Jahre ist das aber sicher eine Überlegung wert», sagt Stefan Aebischer. mr

Mehr zum Thema