Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sieben auf einen Streich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 28. Januar war ein 17-jähriger Jugendlicher im Zug von Cousset nach Freiburg von drei Jugendlichen bedroht worden, und er musste ihnen seine Brieftasche mit dreissig Franken sowie eine Postcard und eine EC-Karte aushändigen. Nachdem die drei Täter aus ihrem Opfer auch die Codes herausgepresst hatten, zwangen sie es, an einem Automaten in Freiburg mit der EC-Karte Geld abzuheben. Bevor sie den Jugendlichen laufen liessen, schlug ihm einer der drei Täter ins Gesicht und versetzte ihm einen Fusstritt. Das Opfer reichte in der Folge Strafanzeige ein.

Sieben Jugendliche verhaftet

Nach der Strafanzeige wurden sieben Jugendliche festgenommen – drei minderjährige Schweizer im Alter von 16 und 17 Jahren sowie vier Personen verschiedener Nationalitäten im Alter von 18 und 19 Jahren. Einer der drei Minderjährigen war aus einem Erziehungsheim in Bern abgehauen und wurde bei einem Ladendiebstahl in einer Boutique in Genf gestellt. Er ist zusammen mit dem älteren der beiden anderen straffälligen Minderjährigen wieder in ein Erziehungsheim gebracht worden. Der jüngste Jugendliche befindet sich wieder auf freiem Fuss.

Die vier volljährigen Jugendlichen sind für die Untersuchung vernommen worden. Einer von ihnen wurde gleich nach der Einvernahme wieder auf freien Fuss gesetzt. Ein zweiter befindet sich wegen einer anderen Geschichte im Gefängnis. Die zwei anderen Jugendlichen sind in der Zwischenzeit aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

Die Liste der Angeklagten
ist ansehnlich

Fünf der sieben Einvernommenen haben die Erpressung von Geld unter Gewaltandrohung gestanden. Die Liste der Anklagen, welche sich sonst noch auf die sieben Jugendlichen verteilen, ist ansehnlich:Einbruch, Diebstahl, Trickdiebstahl, Erschleichung eines Computers, Hehlerei und Cannabis-Konsum. Zwei der Jugendlichen haben sich ausserdem mit einer gestohlenen EC-Karte eine Hotelübernachtung geleistet.

In zwei Fällen ist nach einer Erpressung – vermutlich aus Angst vor Repressalien -keine Anzeige erstattet worden. Einer dieser Vorfälle ereignete sich im Zug von Bern nach Freiburg Ende 1999, der zweite im Januar in der Stadt Freiburg.

Mehr zum Thema