Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sieg für die Mannschaft des Judo-Clubs Hara Sport Murten im Seeland-Derby

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der zweiten Runde der Freiburger Schülermannschaftsmeisterschaft standen sich am 24. März die Teams des Judo-Clubs Hara Sport Murten und des Judo-Clubs Kerzers-Galmiz gegenüber. Nach zwei knappen Niederlagen war für die Murtner ein klarer Sieg das Ziel. Victor Liniger startete in der leichtesten Kategorie (–30 kg) mit einem Sieg für Murten. In der Folge entschieden auch Nils Fontaine, Nils Widmann, Loan Freiburghaus und Marie Folly ihre Kämpfe für sich. Einzig Fionn Fallah und Aline Werro mussten sich geschlagen geben. Somit lautete das Endresultat 10:4 aus Sicht der Murtner. Nicht der Sieg allein, sondern die Art und Weise, wie dieser zustande kam, stimmt die Trainer der jungen Murtner Judoka zuversichtlich: Das konzentrierte Auftreten und das Offensiv-Judo waren der Schlüssel zum Erfolg. Im anschliessenden Freundschaftskampf erhielten noch mal alle Judoka die Möglichkeit, Wettkampfluft zu schnuppern, was vor allem für die Jüngsten eine wertvolle Erfahrung ist, da sie im Ernstkampf häufig hinten anstehen müssen. Mit dem getankten Selbstvertrauen wollen die Nachwuchskämpfer des Hara Sport in der im Juni stattfindenden Heimrunde wieder punkten.

Die Resultate: –30 kg: Victor Liniger gewinnt gegen Lenny Lebrun; –33 kg: Nils Fontaine gewinnt gegen Fabian Moser; –36 kg: Fionn Fallah verliert gegen Andrin Hurni; –40 kg: Nils Widmann gewinnt gegen Gian Leuenberger; –45 kg: Loan Freiburghaus gewinnt gegen Lars Hurni; –50 kg: Aline Werro verliert gegen Moritz Wetzer; +50 kg: Marie Folly gewinnt gegen Damian Etter

Mehr zum Thema