Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sieg noch aus den Händen gegeben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Volleyball Männer NLB – Murten verliert bei Chênois

Vor einer Woche fehlte Passeur Aellig verletzungshalber, an diesem Wochenende konnte er wieder mittun. Dafür fehlte Libero Personeni, der wegen Kniebeschwerden bis Ende Jahr der Mannschaft nicht mehr zur Verfügung stehen wird.Trotzdem reiste man guten Mutes nach Genf. Gegen die junge Mannschaft von Chênois war die Erfahrung ein gewichtiger Vorteil der Seeländer. Aber bereits im ersten Satz konnte man nicht von diesem Plus profitieren. Der Satz ging knapp, bezeichnend mit einem Angriffsfehler der Seeländer zu Ende. Danach besann man sich jedoch auf das Wesentliche. Druck beim Service sowie teils starke Blockarbeit waren die klaren Pluspunkte der Murtner. Zudem setzte sich immer wieder die Mitte mit sicher verwerteten Angriffen durch. Die grosse Hilfe in dieser Phase des Spiels war aber der Gegner, der sich mit vielen Servicefehlern um ein besseres Resultat in den Sätzen zwei und drei brachte.Den Vorteil auf ihrer Seite, zeigten die Seeländer danach Nerven. Zum ersten Mal in dieser Saison hatte die Abnahme über längere Zeit eine schwache Phase. Die Mittelangreifer konnten nicht mehr wie gewünscht eingesetzt werden, und die Angreifer auf den Aussenpositionen vermochten das spielerische Tief ebenfalls nicht zu kompensieren. Die Konsequenz war der klare Verlust der Sätze vier und fünf. Zumindest konnte eine Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel von letzter Woche verzeichnet werden, jedoch nur während rund drei Sätzen.Julien Dougoud zum Spiel in Genf: «Die Abnahmen wurden im Verlauf der Partie nicht unbedingt schlechter, aber die Abstimmung untereinander war gegen die taktisch immer besser servierenden Genfer zu schlecht.» fb

Chênois II – Murten 3:2 (25:23, 16:25, 19:25, 25:16, 15:10)

TV Murten: Aellig, Capezzuto, Dougoud, Schröder, Kopp, Bortoluzzi.

Mehr zum Thema