Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Siege für Kevin Colliard und Marco Zbinden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ski alpin Zunächst nahm in Jaun alles seinen gewohnten Lauf. Wie bereits bei den ersten zwei Läufen eine Woche zuvor war Marco Zbinden (Schwarzsee) im ersten Rennen der Schnellste. Sein Vorsprung war diesmal jedoch nicht mehr so gross wie noch zum Auftakt. Der zweitplatzierte Kevin Colliard (Le Mouret) lag nur sechs Zehntelsekunden zurück.

Zbinden entthront

Im zweiten Rennen des Tages wurde Zbinden dann schliesslich entthront. Mit Colliard stand im vierten Rennen der Saison erstmals ein anderer Fahrer zuoberst auf dem Podest. Zweitbester Freiburger war Simon Rauber (Edelweiss Jaun) auf dem fünften Rang. Zbinden war nach einem Schnitzer mit fünf Sekunden Rückstand unter «ferner liefen».

Der 50-jährige Freddy Mooser (Schwarzsee), der in der Vorwoche in der Gesamtrangliste zweimal zweitbester Freiburger gewesen war, zeigte auch dieses Mal zwei gute Läufe. In seiner Kategorie (Herren III) war er wie gewohnt haushoch überlegen, in der Gesamtkategorie war er im ersten Lauf viertbester Freiburger, im zweiten Lauf siebtbester.

Saskia Mooser zweimal auf dem Podest

Bei den Frauen gewannen Sierra Schorderet (Châtel) und Aline Vonlanthen (Le Mouret) je einen Lauf. Saskia Mooser (Edelweiss Jaun) schaffte es als Zweite beziehungsweise Dritte zweimal auf das Podest.fm

Mehr zum Thema