Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Siege für Murten und Düdingen II

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die jungen Power-Cats haben bewiesen, dass sie auch ohne Unterstützung der NLA-Spielerinnen Zoë Kressler, Francine Marx und Mona Rottaris einen Match sicher nach Hause bringen können. Der TS Volley Düdingen II besiegte in der 1. Liga Schlusslicht Le Locle auswärts 3:0. Damit erreichten die Senslerinnen das Ziel, erstmals ohne Satzverlust zu bleiben. Allerdings hielt das punktelose Le Locle phasenweise überraschend gut mit. So etwa im ersten Satz, als das Spiel bis zum Stand von 15:15 ausgeglichen verlief, oder im zweiten, in dem die Düdingerinnen schnell 0:4 in Rückstand gerieten und am Ende nur knapp 25:23 gewannen.

Auch das Frauenteam des TV Murten feierte am Wochenende einen Sieg. Die Seeländerinnen konnten mit starken Services und einem guten Verteidigungsspiel auftrumpfen und gewannen bei Cheseaux II 3:1. Nach unglücklich verlorenem Startsatz wurde Murten im zweiten Satz immer stärker und glich aus. Das Feuer der Seeländerinnen wurde entzündet und erlosch auch im dritten Satz nicht. Mit derselben Wucht konnten sie den Satz gewinnen und sich auch im vierten Satz früh absetzen und am Ende verdient gewinnen.

ka/za

Le Locle – Düdingen II 0:3 (18:25, 23:25, 17:25 )

TS Volley Düdingen II: Zurlinden, Macheret, Bandaogo, Holler, A. Kressler, Sprumont, Portmann (Libera); Cuennet, Srungaci, Pfister.

Cheseaux II – Murten 1:3 (25:22, 16:25, 19:25, 19:25)

TV Murten: Cipri, Plean, Helfer, Allegrini, Meier, Lobsiger (Libera), Wieland, Sène, Perret, Jäggi, Rutschmann, Spycher, Aegerter.

Frauen. 1. Liga. Rangliste: 1. Ecublens 6/18. 2. TS Volley Düdingen II 6/18. 3. VBC Val-de-Ruz Sport 7/15. 4. VBC Servette Star-Onex 7/11. 5. TV Murten Volleyball 6/9. 6. VBC Cheseaux II 6/7. 7. VC Uettligen 6/6. 8. Genf Volley II 7/3. 9. VBC Le Locle 7/0.

Mehr zum Thema