Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sind hohe Steuern Schicksal?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vor just einem Jahr wurde nämlich in dieser Zeitung die bemerkenswerte Studie eines jungen Deutschfreiburger Ökonomen diskutiert, der auf diese Fragen gewisse, offenbar zum Teil auch unbequeme Antworten gefunden hat. Er sagte zum Beispiel, dass ein gesundes Wirtschaftswachstum zuerst allgemeine Steuersenkungen brauche, von denen alle und gerade auch das Gros der kleinen und mittleren Steuerzahler profitierten. Fragwürdig sei hingegen eine Wirtschaftsförderung für einzelne Branchen, deren Zukunft ungewiss sei. Das heisst wohl auch, dass Steuergeschenke als Köder für globale Unternehmen wie z.B. Redwood, die eh schon im Geld schwimmen, nicht zu empfehlen sind. Oder sollen wir als simple Steuerzahler etwa das internationale Grosskapital subventionieren, ohne es zu merken?

Mehr zum Thema