Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sind Kleidung und Haltung entscheidend für die Wahl in den Bundesrat?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit Interesse habe ich den Bericht der FN zur Vorstellung der drei FDP-Kandidaten als Nachfolger von Bundesrat Didier Burkhalter in Freiburg gelesen. Die zahlreich an der Veranstaltung Anwesenden konnten sich von der Qualität der Kandidaten und deren Voten ein gutes Bild machen.

Schade, dass der Berichterstatter sich am Schluss negativ über den Dresscode, die Haltung und Aussprache äusserte. Diese Bemerkungen haben mit der Sache wenig zu tun und sind äusserst fraglich. Seit wann sind die Kleiderwahl, die Gestik und Aussprache eines Bundesratskandidaten massgebend für seine Wahl?

Es ist zu hoffen, dass die FDP-Fraktion am 1. September 2017 bei der Wahl des Bundesratstickets sich von der Person, der beruflichen und politischen Erfahrung und Eignung für das Amt des Bundesrates leiten lässt und nicht von Äusserlichkeiten.

Mehr zum Thema