Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

+ Snezana Baeriswyl-Rakic, Alterswil

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Snezana Rakic wurde am 12. Februar 1960 in Serbien geboren und verbrachte dort ihre ersten Lebensjahre. Ihre Eltern hiessen Tomislav und Dragostava Rakic-Todorovic. Als Tischler verdiente ihr Vater nicht sehr viel. So wuchs Snezana gemeinsam mit ihren zwei Halbbrüdern und zwei Halbschwestern in bescheidenen Verhältnissen auf.

Die politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse im ehemaligen Jugoslawien waren schwierig und viele suchten sich ein besseres Leben im Ausland. So kam Snezana Rakic 1992 in die Schweiz. Hier nahm sie mehrere Stellen an. Zuerst arbeitete sie als Haushaltshilfe und im Kinderhütedienst, später im Hotel Des Alpes in Düdingen, im Hotel de la Rose in Freiburg sowie in der Buchbinderei Schumacher in Schmitten.

1993 lernte sie Anton Baeriswyl kennen. Nur zwei Jahre später hatte Anton einen schweren Unfall. Die teils schweren Verletzungen hinterliessen bleibende Schäden. Gar oft hat ihn Snezana im Spital besucht und ist ihm beigestanden. Zweimal durfte Snezana Mutterglück erfahren: mit Nenad aus erster Ehe und mit Daniela aus der Ehe mit Anton.

2006 bekam Snezana Baeriswyl eine Festanstellung in der Düdal in Düdingen. Hier wurde sie als fleissige und zuverlässige Mitarbeiterin geschätzt. Gleichzeitig genoss sie das stille und ruhige Familienleben zu Hause. Sie fühlte sich in der Schweiz glücklich, blieb aber gleichwohl mit ihrer Heimat Serbien verbunden und freute sich an den Enkelkindern. Unvergesslich waren die Ferien in der Türkei. Eine neue Welt tat sich ihr auf. Sogar Myra, die Stadt des heiligen Nikolaus, hat sie dabei besucht.

Am 22. Dezember 2015 arbeitete Snezana Baeriswyl wie gewohnt in der Düdal, wo sie mitten in der Arbeit zusammenbrach. Sofort wurde sie ins Inselspital gebracht. Sie hatte einen sehr schweren Hirnschlag erlitten. Ihr Zustand verschlimmerte sich von Tag zu Tag. Trotz bester Pflege verstarb Snezana am 5. Januar 2016 mit nur 56 Jahren. Eing

Meistgelesen

Mehr zum Thema