Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Snowboarden mitten in der Stadt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Erster «City Jump Contest» auf dem Python-Platz in Freiburg war ein Erfolg

60 Kubikmeter künstlicher Schnee waren nötig, um den Snowboardern ideale Bedingungen für ihre Sprünge zu schaffen. Sieben Meter hoch war die Rampe, von welcher sich die Sportler in die Tiefe stürzten. Dabei entzückten sie das gut gelaunte Publikum mit tollkühnen Sprüngen. Die rund 2000 Zuschauer, welche die 6-stündige Veranstaltung mitverfolgten, konnten zudem feststellen, dass auch die Freiburger Snowboarder einiges draufhaben, so zum Beispiel der 20-jährige Benjamin Corpataux aus Giffers oder der 21-jährige Marc Mauron aus St. Ursen. Beide stiessen in den Final vor, wo sie den 4. resp. 6. Platz belegten. Selbstverständlich ging es den Snowboardern in erster Linie darum, ihre Sportart einem breiten Publikum zu präsentieren. Natürlich bot sich dieser Anlass auch den Sponsoren als ideale Werbeplattform. Noch wissen die Organisatoren nicht, ob sie diesen Contest trotz des Erfolges im nächsten Jahr wiederholen werden.

Mehr zum Thema