Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

So lebte es sich einst am Murtensee

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Ausstellung im Museum Murten zum Jubiläum «150 Jahre Pfahlbauforschung»

Anlässlich des Jubiläums «150 Jahre Pfahlbauforschung» zeigt das Museum eine Ausstellung zum Alltag der Bewohnerinnen und Bewohner am Murtensee in der Jungsteinzeit (5500 bis 2200 v. Chr.). Herzstück der Präsentation ist eine Inszenierung, die das Publikum auf sinnliche Weise in die Zeit zurückversetzt, als unsere Vorfahren an den Seeufern ihre Dörfer errichteten.

Die Ausstellung vereint archäologische Funde – die zum Teil zum ersten Mal präsentiert werden – mit originalgetreuen Nachbildungen. An verschiedenen Stationen können Herstellungsprozesse von Werkzeugen und Geräten mit den eigenen Händen nachvollzogen werden.
Museumsleiterin Susanne Ritter will die Besucher «zu einer Zeitreise 7000 Jahre zurück» einladen, wie sie sagt. Eröffnet wird die Ausstellung am kommenden Sonntag, 4. April. Sie dauert bis Oktober.

Meistgelesen

Mehr zum Thema