Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Solarstrom entwickelt sich zum Verlustgeschäft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Für die Energiewende braucht es in der Schweiz möglichst viele dezentrale Solarstromproduzenten. Das sind Privathaushalte und Unternehmen, die auf ihren Häusern Solaranlagen bauen. Dafür erhalten sie Zuschüsse über die kostendeckende Einspeisevergütung und zudem eine Garantie, dass ihnen sämtlicher Strom abgekauft wird. Der Nationalrat will die Elektrizitätsfirmen dazu zwingen, die gesamte dezentral produzierte Strommenge zu kaufen, zu vergüten und ins Stromnetz einzuspeisen. Der Verband SchweizerischerElektrizitätsunternehmen wehrtsich dagegen. BZ/tob

 Bericht Seite 15

Mehr zum Thema