Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Solider Abschluss der Sparkasse Sense

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Trotz sinkender Zinsmargen hat die Clientis-Sparkasse Sense im letzten Jahr einen Bruttogewinn von 2,4  Millionen Franken erwirtschaftet. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Minus von rund 2,4  Prozent. Der Jahresgewinn verzeichnet dennoch ein Plus von gut 0,8 Prozent und liegt bei 897 000 Franken. Die Bilanzsumme der Clientis-Sparkasse Sense stieg gemäss Medienmitteilung um 2,9  Prozent auf rund 414 Millionen Franken. Die grösste Aktivposition in der Bilanz sind die Hypothekarforderungen, die um 4,9  Prozent gestiegen sind und per Ende 2019 bei gut 328 Millionen Franken lagen. Auch die Kundengelder verzeichneten ein Plus von zwei Prozent und betrugen rund 287 Millionen Franken. Zur positiven Bilanzsumme trug auch der reduzierte Geschäftsaufwand bei, der auf Ende 2019 bei knapp 2,9 Millionen Franken zu stehen kam. Aufgrund des soliden Ergebnisses werde an der nächsten Delegiertenversammlung den Trägergemeinden eine unverändert hohe Gewinnausschüttung von 480 000 Franken vorgeschlagen, schreibt das Unternehmen.

sf

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema