Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sonderregelung für die Schüler aus Villarepos

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Orientierungsschüler aus Villarepos können mit grosser Wahrscheinlichkeit weiterhin in Domdidier die Orientierungsschule (OS) besuchen. Sie müssen damit nicht an die OS nach Freiburg wechseln, so wie dies wegen der Fusion mit Courtepin vorgesehen war; die Schüler von Courtepin besuchen die OS in Freiburg. Dies hat der Freiburger Erziehungsdirektor Jean-Pierre Siggen (CVP) den Gemeindebehörden signalisiert, als er sie zu einem Gespräch traf. Siggen sei bereit, eine Ausnahme zu machen, bestätigte die Sprecherin der Erziehungsdirektion, Marianne Meyer Genilloud, auf Anfrage einen Bericht der Zeitung «La Liberté». Hätten die 33 OS-Schüler aus Villarepos nach Freiburg statt wie bisher nach Domdidier zur Schule gehen müssen, wäre ihr Schulweg dreimal länger gewesen. Die aktuelle Situation beizubehalten sei die pragmatischste Lösung. Erleichtert darüber zeigen sich die Gemeindebehörden von Courtepin sowie die Petitionäre von Villarepos, die beim Staatsrat eine Petition mit 280 Unterschriften eingereicht hatten (FN vom Donnerstag).

ak

Mehr zum Thema