Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sonderschul-Pädagogik muss sich neuem Finanzierungsmodell anpassen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: IRMGARD LEHMANN

FREIBURG Den Freiburger Sonderschulen steht ein markanter Wandel bevor. Seit Anfang Jahr zahlt die Invalidenversicherung (IV) keine Beiträge mehr für die pädagogischen Massnahmen behinderter Kinder und Jugendlicher. Die rund 40 Millionen, welche die Versicherung bislang bezahlt hat, gehen im Rahmen des neuen Finanzausgleichs nun zu Lasten des Kantons. Eine Arbeitsgruppe entwickelt nun ein neues Konzept.

Bericht und Interview Seite 2

Mehr zum Thema