Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

SP fordert Änderung des Personalgesetzes

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Freiburger Gesetz über das Staatspersonal räume dem Personal seine Rechte nicht ein. Das schreibt die kantonale SP in einer Mitteilung. Sie nimmt Bezug auf die kürzlichen Ereignisse rund um den Streik des Krippenpersonals im Freiburger Spital HFR. Das HFR wolle nicht, dass sich seine Mitarbeiter frei äussern können, das habe sich schon bei der Reorganisation des Spitals in Tafers gezeigt. Das Recht auf freie Meinungsäusserung reiche hin bis zum Streik, schreibt die SP. Das Gesetz über das Staatspersonal verbietet diesen jedoch. Deshalb haben gestern nun die SP-Grossräte Xavier Ganioz und Hugo Raemy eine Anfrage eingereicht, in der sie eine Gesetzesanpassung fordern. mir

Mehr zum Thema