Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

SP-Grossrätin ist neuer Führungskopf beim Fiff

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Internationale Filmfestival Freiburg (Fiff) hat gestern an seiner Generalversammlung eine neue administrative Leiterin ernannt. Giovanna Garghentini Python folgt auf die langjährige Leiterin Esther Widmer. Sie wird dem Filmfestival künftig gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter Thierry Jobin vorstehen. Die mehrsprachige Stadtfreiburgerin ist SP-Grossrätin und seit 2003 Leiterin der Organisation Frauenraum. Sie verfüge über grosse Erfahrungen etwa in Finanzwesen, Eventplanung und Fundraising, begründet das Filmfestival in einem Communiqué die Wahl. «Ihre Dynamik und ihre Weltoffenheit stehen im Einklang mit den Werten, für die das Fiff eintritt», schreiben die Verantwortlichen weiter.

«Ich werde meine gesamte Energie und meine Führungs- und Managementkompetenzen in das spannende Projekt Fiff einbringen», liess sich Garghentini im Communiqué zitieren. Garghentini tritt die Stelle anfangs 2016 an. Bis dahin bleibt die bisherige Leiterin Esther Widmer noch im Amt. fg

Mehr zum Thema