Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

SP Saane-Land will einen Grossratssitz mehr holen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 24 Sitze im 110-köpfigen Kantonsparlament stehen dem Wahlkreis Saane-Land zu. Die SP hat hier zurzeit acht Vertreterinnen und Vertreter im Grossen Rat. Bei den anstehenden Wahlen im November will die Sektion nun einen Sitz mehr holen, wie die Partei in einer Mitteilung schreibt.

An der Generalversammlung in Rosé vom 31. August haben die Delegierten laut Mitteilung die Grossratsliste mit den 24 Kandidatinnen und Kandidaten genehmigt. Von den Bisherigen tritt einzig François Roubaty (Matran) nicht mehr an. Laut Mitteilung haben die Sozialdemokraten beim Zusammenstellen der Liste darauf geachtet, dass Männer und Frauen gleichermassen vertreten sind–sie umfasst neun Frauen und 15 Männer–und dass diese aus verschiedenen Gemeinden stammen. njb

 Die Nominierten:Solange Berset, (Belfaux, bisher), David Bonny (Prez-vers-Noréaz, bisher), Benjamin Gasser (Villars-sur-Glâne, bisher), Benoît Piller (Avry-sur-Matran, bisher), Erika Schnyder (Villars-sur-Glâne, bisher), René Thomet (Villars-sur-Glâne, bisher), Andréa Wassmer (Belfaux, bisher), Daniel Angéloz (Corminboeuf), Muriel Besson Gumy (Belfaux), Frédéric Clément (Villars-sur-Glâne), Michel Dumont (Grolley), Martine Fagherazzi (Hauterive), Catherine Gasser (Marly), Sylvain Grandjean (Marly), Rashed Khan (Marly), Frank Kirchner (Granges-Paccot), Mary Claude Paolucci (Marly), Christophe Pierret (Matran), Jacqueline Raemy (Hauterive), Katiuscia Sansonnens-Cherubini (Neyruz), Philippe Savoy (Gibloux), Pascale Spicher (Villars-sur-Glâne), Yann Tarabori (Givisiez), Micaël Tille (Cottens).

Meistgelesen

Mehr zum Thema