Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

SP zeigt sich befremdet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Alterswil Die SP Alterswil zeigt kein Verständnis für die Haltung des Gemeinderates, der in letzter Zeit den Eindruck hinterlässt, er sei an einer guten Zusammenarbeit mit den Gemeindeverbänden nicht interessiert. Sie verurteile deshalb an ihrer Jahresversammlung die Äusserungen des Gemeinderates im letzten Mitteilungsblatt und an der Gemeindeversammlung vom 31. März 2009. «Für die SP ist nicht nachvollziehbar, dass der Gemeinderat die steigenden Kosten für die Behindertenheime, Pflegeheime, Erziehungsheime, Amtsvormundschaft und den Sozialdienst beklagt und den Verbandsgemeinden mangelndes Kostenbewusstsein vorwirft», heisst es in einer Medienmitteilung.

Die Partei weist darauf hin, dass die demografische Entwicklung und die unsichere Wirtschaftslage zwangsläufig zu einer Mehrbelastung führe, die jedoch für die öffentliche Hand tragbar sei. Sie erwartet bei diesen dringlichen Aufgaben ein echtes Engagement der Gemeinde und anerkennt, dass die zuständigen Stellen die wichtigen Verbandsaufgaben kompetent und pflichtbewusst erfüllen. «Die SP erwartet, dass negative Kommentare des Gemeinderates gegenüber den Verbandsorganen und Direktbetroffenen künftig unterbleiben», schliesst die Mitteilung. ja/Comm.

Mehr zum Thema