Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Spanien steht vor einem Regierungswechsel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Madrid Die Stunden von Spaniens Sozialisten in dem von einer Rekordarbeitslosigkeit geplagten Land an der Macht scheinen gezählt. Es wird erwartet, dass die Volkspartei PP von Spitzenkandidat Mariano Rajoy einen Vorsprung von 14 bis 18 Prozentpunkten vor den seit acht Jahren regierenden Sozialisten erzielt. Uneinig waren sich die Umfragen bei der Frage, ob es für die PP zu einer absoluten Mehrheit reichen wird. Je höher der Wahlsieg der konservativen Volkspartei ausfällt, desto grösser ist der Denkzettel für Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero.sda

Bericht Seite 17

Mehr zum Thema