Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Spannendes Kontrastprogramm

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein absolutes Kontrastprogramm ist an diesem Wochenende im Freiluft-Kino im Freiburger Bollwerk zu sehen. Den Anfang macht die amerikanische Tragikomödie «Silver Linings Playbook». Der Titel dieser gut erzählten und noch besser gespielten Geschichte ist so kompliziert, dass er für den europäischen Markt in «Happiness Therapy» umgeändert wurde.

Kino-Schönling Bradley Cooper zeigt Mut für schräge Rollen und Verlierertypen. Er spielt Pat, der gerade aus der Psychiatrie entlassen wird, weil er zu Gewaltausbrüchen neigt. Das fing an, als er seine Freundin auf frischer Tat mit ihrem Lehrerkollegen ertappte. Nun zieht er wieder zu seinen Eltern und will seine Freundin davon überzeugen, dass er wieder ganz der Alte sei. Dann lernt er eine verwandte Seele kennen: Tiffany bietet ihm ihre Hilfe an. Als Gegengeschäft soll Pat ihr helfen, ihren Traum zu erfüllen. Manche Szenen sind witzig, bei anderen bleibt dem Zuschauer das Lachen im Halse stecken – sehr sehenswert.

Das Ende einer Trilogie

Etwas mehr Action und Fantasie ist beim Film vom Samstag im Spiel. «The Dark Knight Rises» ist der dritte Teil der Batman-Serie, die Rob Kane aus der Batman-Comicserie erschaffen hat. Die Story setzt acht Jahre nach den Ereignissen von «The Dark Knight» ein. Batman hat die Schuld für ein Verbrechen auf sich genommen und wurde aus Gotham City verjagt. Er lebt zurückgezogen als Privatmann Bruce Wayne, bis ein berüchtigter Terrorist auftaucht, der ihn aus der Reserve lockt und gleichzeitig gegen ihn intrigiert. Christian Bale hat sich für diesen Film ins enge Lederkostüm des Batman gezwängt, um die Welt zu retten.

Frankreich oder Portugal?

Wie schon das letzte Kino-Wochenende schliesst auch dieses mit einer französischen Komödie. «La cage dorée» von Jose Ribeiro erzählt von einem Paar, das aus Portugal stammt und schon seit vielen Jahren in einem Pariser Quartier lebt. Die beiden sind gut integriert und sehr beliebt als Arbeitskollegen, als Concierge, Freunde und Nachbarn. Alle mögen sie, weil sie fleissig und freundlich sind. Dann bekommen sie die Gelegenheit, zurück in die alte Heimat zu gehen. Niemand will sie ziehen lassen und alle versuchen, sie zu überreden und zu ködern, bis sie selber Zweifel bekommen, ob sie den «goldenen Käfig» wirklich verlassen sollen. Dieser Film wird nur in der französischen Version, ohne deutsche Untertitel gezeigt. im

 Open-Air-Kino Freiburg, Bollwerk. «Silver Linings Playbook» (Odf): Fr., 26. Juli; «The Dark Knight Rises» (Odf): Sa., 27. Juli; «La cage dorée» (F): So., 28. Juli. Jeweils 21.45 Uhr.

Mehr zum Thema