Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sparkasse des Sensebezirks: Sehr guter Halbjahresabschluss

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Bilanzsumme hat gegenüber dem 31. Dezember 2002 um 5,3 Mio. Franken auf 227,3 Mio. Franken zugenommen. Besonders erfreulich ist die Zunahme der Kundengelder. Im ersten Halbjahr nahmen diese um 3,4 Mio. Franken zu. Der Kundendeckungsgrad erreicht damit neu 80,7 Prozent.

Dank dem geringen Wertberichtigungs- und Rückstellungsbedarf konnten die Eigenmittel per 30. Juni 2003 weiter verstärkt werden. Das offen ausgewiesene Eigenkapital beträgt nun 17,6 Mio. Franken und der Eigenmittel-Deckungsgrad konnte gar auf 200 Prozent gesteigert werden.
Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft hat sich trotz der tiefen Zinsen gegenüber dem 1. Semester des Vorjahres um 9,5 Prozent verbessert. Allerdings wird das zweite Semester wohl eine Reduktion mit sich bringen. Die Zinsänderung per 1. Juli 2003 sowie die geplante Reduktion der Hypothekarzinssätze um 0,25 Prozent per 31. Oktober 2003 werden den Zinsen erfolg negativ beeinflussen.

Budgetierte Eefolg wird erreicht

«Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung sind überzeugt, dass der budgetierte Erfolg für das Jahr 2003 erreicht wird, sind doch die genannten Faktoren mehrheitlich im Budget schon berücksichtigt», hält die Sparkasse des Sensebezirks in einer Medienmitteilung fest.

Meistgelesen

Mehr zum Thema