Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Spiel, Spass und viel Wissenschaft zum Höhepunkt des Universitätsjubiläums

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die zentrale Feier des Jubiläumsjahres der Universität Freiburg steigt am Samstag, 20. September, auf dem Gelände des Campus Perolles 2. Die Verantwortlichen haben in diesen Tagen das detaillierte Programm publiziert. Der Anlass trägt den aus dem Französischen abgeleiteten Namen «UNIFR-estival». Eine Besonderheit des Festes: Tagsüber ist der Eintritt für alle Aktivitäten gratis. Erst ab 18 Uhr wird ein bescheidener Eintritt erhoben. Für die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird im ganzen Kantonsgebiet ausserdem ein Rabatt gewährt.

Das Geburtstagsfest für die vor 125 Jahren gegründete Uni soll laut einer Mitteilung ein Volksfest, ein Tag im Zeichen von Geselligkeit und Feiern sein. Die Festivitäten beginnen um zehn Uhr morgens mit dem Zehn-Kilometer-Lauf entlang der idyllischen Saaneschlucht–190 Höhenmeter sind dabei zu bewältigen. Der anspruchsvolle Kurs führt vom Perolles-Campus zur Unterstadt und über den Ritterweg wieder zurück. Das Ziel ist wieder auf dem Festgelände.

 Auf die Besucher warten ab elf Uhr Wissenschafts-Shows, sportliche Veranstaltungen, Tanzvorstellungen, verschiedene Ateliers und ein Reigen von Vorträgen. Wer sich zum Beispiel für den Sinn des Lebens exotischer Pflanzen interessiert oder wen die Funktionsweise des Gehirns fasziniert, kommt genauso auf seine Rechnung wie die Besucherin, die mehr wissen will über die Entwicklung neuer Medikamente oder das zukünftige Verhältnis von Mensch und Maschine. Für die Beantwortung dieser Fragen steht eine spezielle Wissenschaftszone zur Verfügung.

Breites Abendprogramm

Ausser an verschiedenen Ständen mit vielen «Produkten aus dem Freiburgerland» können sich die Besucher und Besucherinnen an zwölf Bars verpflegen, die von diversen Studierendenvereinigungen und dem Verein des Universitätspersonals betrieben werden. Um 17 Uhr findet der eigentliche Festakt für die Gäste der Veranstaltung statt.

Der Reigen der Anlässe dauert bis spät in die Nacht. Auf zwei Bühnen wird ein internationales Musik-Programm geboten. Als Haupt-Act tritt die in Hamburg lebende nigerianische Soul-Sängerin Nneka auf. Dazu kommen Bands wie die britischen Heymoonshakers (Beatbox Blues), We Have Band (Electro), Bubble Beatz (Drumshow), Ira May & The Seasons (Pop-Reggae), ABC Band (Ska-Funk), Make Me Sweat (Funk, Soul), Martin’s Tap Dance Company (Steptanz), The UNIFR Professors’ Band (Jazz) und Mihaly Flow (Blues, Funk, Indie). Erst um drei Uhr treten die letzten Musiker von der Bühne.

Besondere Höhepunkte des Tages sind das speziell für Kinder organisierte Chemiespektakel «Die Zauberformel», das Konzert einer Ad-hoc-Band aus Professoren und Capoeira-Demonstrationen. Der Jubiläumsbus mit seiner wissenschaftlichen Ausstellung für Gross und Klein wird ebenfalls ab elf Uhr auf dem Festgelände seine Türen öffnen.

Weitere Infos unter www.unifr.ch/125.

Programm

Chemieunterricht nur für die Kinder

Die nächste Veranstaltung im Rahmen des Jubiläumsjahres der Universität ist am Nachmittag des 3. Septembers: die «Wissenschaft zum Zvieri» über die «geheimnisvolle Welt der Chemie» mit Birgit Kollmeyer. Die Veranstaltung soll Kindern unter anderem die chemischen Elemente näherbringen. Auch erfahren sie, dass Chemie die Grundlage des Lebens und aller Dinge ist. Am 3. September öffnet auch der Jubiläumsbus wieder seine Tür, diesmal in Romont. Vorgesehen sind Behandlungen im Teddybärspital, Zirkus- und Tanzvorführungen sowie ein Workshop zu genetischen Fingerabdrücken.fca

Mehr zum Thema