Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Spiel vom Samstag abgesagt – Gottéron kann sich schon heute für die Playoffs qualifizieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Weil der SC Bern zum fünften Mal in dieser Saison in Quarantäne muss, ist auch der Match Gottéron – Bern vom Samstag abgesagt. Damit kann sich Freiburg mit einem Sieg in der regulären Spielzeit gegen Schlusslicht Langnau bereits heute Abend für die Playoffs qualifizieren.

Die am Montag als Folge von drei Corona-Fällen erneut durchgeführte Testreihe beim SC Bern brachte ein weiteres positives Testergebnis hervor, worauf der Berner Kantonsarzt dem Cupsieger eine mindestens einwöchige Quarantäne verordnete.

Für die Berner ist die Qualifikation damit beendet, neben der heutigen Partie gegen Servette fallen auch diejenigen gegen Rapperswil, Gottéron und Davos aus. Für den SCB ist es in dieser Saison bereits die fünfte Quarantäne.

Die Berner sind das zweite Team, das nicht alle der 52 geplanten Spiele der Qualifikation bestreiten wird. Bereits der EHC Biel hatte zuletzt wegen einer Quarantäne-Verordnung zwei Partien absagen müssen. Für die Seeländer finden nun auch die Spiele gegen Rapperswil (Mittwoch) und Ambri-Piotta (Donnerstag) nicht statt, weil ein weiterer Spieler positiv getestet wurde.

Gottéron reichen drei Punkte

Damit hat sich auch die Ausgangslage für Gottéron verändert. Die Freiburger brauchen in den verbleibenden drei Spielen nur noch drei Punkte, um sich aus eigener Kraft direkt für die Playoffs zu qualifizieren. Ein Sieg in der regulären Spielzeit heute Abend gegen Schlusslicht Langnau – das 18 der letzten 19 Spiele verloren hat – reicht Freiburg also bereits, um sich einen Platz in den Top 6 in der Tabelle, die anhand des Punktekoeffizienten erstellt wird, zu sichern.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema