Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Spital Merlach verlegt die stationäre Abteilung während der Umbauphase

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ende 2012 soll der Umbau beginnen, Mitte 2014 wird der Normalbetrieb im Spital Merlach voraussichtlich wieder aufgenommen. Während der Umbauphase werden in Merlach weiterhin Patienten in der Permanence versorgt. Diese wird in einem Provisorium weitergeführt, wie die Umbauverantwortlichen gestern vor den Medien sagten. Die stationäre Rehabilitation wird ins Spital Tafers verlagert, die Akutmedizin ins Kantonsspital Freiburg. Auch das entsprechende Personal wird dorthin verlegt. Der Spitalumbau samt Provisorium kostet 55,5 Millionen Franken. hs

Bericht Seite 5

Die Permanence wird während der Umbauarbeiten in einem Provisorium in Merlach weiterbetrieben.Bild Charles Ellena

Mehr zum Thema