Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Spitäler Sache des Kantons?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Noch sind die fünf Bezirksspitäler des Kantons Freiburg Eigentum der Gemeindeverbände. Doch bis ins Jahr 2007 sollten alle kantonalisiert werden. Zusammen mit dem Kantonsspital ist eine Integration in das «Freiburger Spitalnetz» FSN vorgesehen. Staatsrätin Ruth Lüthi hat am Freitag den Vorentwurf zur Schaffung eines FSNden Medien vorgestellt. Die Übernahme kostet dem Staat jährlich rund 54 Millionen Franken. Dies ist die Summe, welche bis anhin von den Gemeinden getragen wurde. Die Gemeinden werden sich an den Spitalkosten nicht mehr beteiligen. Daher muss der Kanton den Steuerfuss von 100 auf 109 Prozent erhöhen. Die Gemeindesteuern hingegen sollten gesenkt werden. Der Vorentwurf ist in Vernehmlassung. Das Gesetz sollte 2007 in Kraft treten.

Mehr zum Thema