Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Spitalpersonal mobilisiert sich weiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mehrere Hundert Angestellte des Freiburger Spitals HFR beteiligten sich gestern am Streik- und Aktionstag, der vom Verband des Personals öffentlicher Dienste (VPOD) ausgerufen worden war. Gemäss der Gewerkschaft streikten zwischen 50 und 60 Personen den ganzen Tag, die anderen legten die Arbeit teilweise nieder. Die Angestellten wehrten sich mit dem Streik gegen ihre Loslösung aus dem Staatspersonalgesetz. Am Abend kamen nochmals gegen 300 Personen auf dem Python-Platz in Freiburg zusammen. Bei strömendem Regen warnten die Demonstranten vor einem Dammbruch: Die Schlechterstellung des Spitalpersonals könne dereinst auch die anderen Staatsangestellten treffen.

Wieder Streik am Donnerstag?

Die Gewerkschaft VPOD entschied gestern Abend, heute normal zu arbeiten und abzuwarten, ob der Grosse Rat eine Motion zum Spital von der Traktandenliste nimmt. Falls nicht, streikt das Spitalpersonal morgen erneut.

rsa/njb

Berichte Seiten 2 und 3

Mehr zum Thema