Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Spitex Sense muss Effizienz steigern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

  Wegen diverser Neuerungen, die den Arbeitsprozess bei den Angestellten verlangsamen, musste die Spitex Sense im ersten Halbjahr 2012 eine Verminderung der Effizienz hinnehmen. Die verrechenbaren Stunden lagen bei 46 Prozent, normalerweise liegen sie gemäss Geschäftsführer Hugo Baeriswyl bei 48 Prozent der Arbeitszeit. Die Spitex hat deshalb Sofortmassnahmen eingeleitet, die das zweite Semester um 3000 Stunden unverrechenbarer Zeit entlasten sollen. Dennoch stellte die Gemeinde Rechthalten an der gestrigen Versammlung des Gesundheitsnetzes Sense den Antrag, eine Kommission zur Kostenüberprüfung bei der Spitex einzusetzen.  ak

 Bericht Seite 5

Mehr zum Thema