Tore 28.08.2012

Düdingen II mit Kantersieg an die Spitze

Mit einem 6:3-Kantersieg in Tafers hat die 2. Mannschaft des SC Düdingen die Tabellenführung übernommen. Der SCD II ist nach zwei Meisterschaftsrunden das einzige Team, das noch ohne Punktverlust dasteht. ms

 

 Kerzers - Central 3:2 (2:2)

Tore:15. 0:1; 22. Morgenegg 1:1 (Penalty); 38. Zattarin 2:1; 43. 2:2; 60. Nobel 3:2.

 

 Eine von Kerzers dominierte Startphase wurde nach einer Viertelstunde durch einen glücklichen Treffer von Central beendet. Doch die Heimelf liess sich nicht beirren, glich durch einen Penalty aus und übernahm wieder das Spieldiktat. Folgerichtig fiel durch einen direkt verwandelten Freistoss das 2:1. Nach Unachtsamkeiten in der Abwehr mussten die Seeländer noch vor der Pause den Ausgleich hinnehmen. In der 60. Minute blieb Centrals Goalie nach einem energischen Nachsetzten Blasers am Boden liegen. Das Spiel lief weiter, Tanner traf den Pfosten, von wo der Ball zum aufgerückten Nobel sprang, der aus gut 20 m die Entscheidung besorgte. In der Schlussphase hatten es die Seeländer ihrem Torhüter Hofer zu verdanken, dass es beim 3:2 blieb und Kerzers drei Punkte holte.rf

 

 Tafers - Düdingen II 3:6 (0:3)

Tore:12. Hayoz 0:1; 32. Jeckelmann 0:2; 35. Hayoz 0:3; 49. Fürst 1:3; 51. Catillaz 2:3; 55. Hayoz 2:4; 57. Berisha 2:5; 87. Gashi 3:5; 90. Jutzet 3:6.

 

Nach einem frühen Pfostenschuss des Heimteams ging der Gast aus Düdingen wie aus heiterem Himmel in Führung. Tafers war geschockt und wurde nun von Düdingen klar dominiert. Die Hauptörtler liessen jegliche defensive Organisation vermissen, was der Gast eiskalt ausnützte. Der 0:3-Pausenstand ging völlig in Ordnung. Nach dem Tee kam Tafers wie verwandelt aus der Kabine, schnürte die Düdinger in ihrer Hälfte ein und verkürzte auf 2:3. Doch statt aus einer gesicherten Defensive einigermassen kontrolliert den Ausgleich zu suchen, warf das junge Tafers-Team weiter alles nach vorne und wurde eiskalt ausgekontert. Düdingen gewann verdient mit 6:3 und Tafers wird aus dieser Partie sicher die Lehren ziehen müssen.na

 

 Seisa 08 - Bösingen 1:2 (0:2)

Tore:15. Burri 0:1; 32. Meuwly 0:2; 65. Vögeli 1:2.

 

 Mit dem Pfiff des guten Schiedsrichters übernahm der Gast aus Bösingen das Spieldiktat. Nach zwei hochkarätigen Möglichkeiten, bei denen frei stehende Stürmer innerhalb des Torraums die Vorlagen nicht verwerten konnten, führte eine Minute später ein sehenswerter Sololauf von Fabio Burri über die rechte Seite zum verdienten Führungstreffer. Aufgeweckt durch diesen Rückstand kam das Heimteam besser ins Spiel und versiebte seinerseits beste Gelegenheiten, das Skore auszugleichen. Patrick Meuwly machte es besser und verwertete eine Cornerflanke auf den kurzen Pfosten per Kopf zur 2:0-Führung Bösingens. Nach dem Tee versuchte Seisa 08 mit neuen Kräften, das Spieldiktat an sich zu reissen. Die Ausbeute dieser Bemühungen blieb einzig das Anschlusstor von Adrian Vögeli, der aus kurzer Distanz den Ball über die Linie schob.ac

 

 Die Tabelle der 3. Liga, Gr. 2

1. Düdingen II2 2 0 0 9:3 6

2. Bösingen2 1 1 0 5:4 4

3. Rechthalten2 1 1 0 6:2 4

4. Courgevaux 2 1 0 1 3:3 3

5. Alterswil2 1 0 1 6:5 3

6. Tafers 2 1 0 1 6:7 3

7. Kerzers II2 1 0 1 3:5 3

8. Seisa 082 1 0 1 4:4 3

9. Central 2 0 1 1 3:4 1

10. Gurmels 2 0 1 1 3:5 1

Schmitten 2 0 1 1 3:5 1

12. Plasselb2 0 1 1 2:6 1