Tore 03.09.2012

Murten mit Kantersieg

Die durchwegs stärkeren Murtner bezwangen die kantonale U20-Auswahl gleich mit 5:0.

Am Ende reichte es sogar noch zu einem Traumtor. In der 87. Minute profitierte Murtens Mittelfeldmotor Erwin Kaslevic von einer schönen Rückgabe von Tiago Rodrigues und markierte mit einem herrlichen Weitschuss das 5:0. Im direkten Gegenzug hatte das Heimteam damit auf den ersten Torschuss der Gäste reagiert.

Die Schlussszenen der Partie zwischen dem FC Murten und der unter dem Wappen des FC Freiburg auflaufenden U20-Auswahl gaben das Stärkeverhältnis an diesem Samstagabend ziemlich gut wieder: Die aufgrund der garstigen Witterungsbedingungen nur spärlich erschienenen Zuschauer bekamen 90 Minuten Einbahnfussball zu sehen.

Klare Pausenführung

Nachdem sie mehrere Chancen ausgelassen hatten, gingen die Murtner durch einen Roulin-Kopfball in Führung. Auch in der Folge stellten sie die bessere Mannschaft, arbeiteten ohne Ball hartnäckig und fanden mit demselben immer wieder Lösungen, um sich in der Enge des Mittelfeldes zu behaupten. Die Jungtalente auf der anderen Seite liessen zwar sporadisch ihre Schnelligkeit und technische Versiertheit aufblitzen. Insgesamt spielten sie aber zu körperlos, um den FC Murten ernsthaft zu fordern.

So verwunderte es nicht, dass sich die Hausherren bis zur Pause durch Florian Ballaman und Dominik Moser einen komfortablen Vorsprung herausschiessen konnten. Nach dem Seitenwechsel verwerteten Chancel Soki und Kaslevic zwei von zahlreichen Murtner Torchancen und schraubten damit das Resultat in rekordverdächtige Höhen. Ihr Trainer Gilbert Mollard zeigte sich zufrieden: «Besonders die schönen Tore nach starken Kombinationen freuen mich.» In dieser Verfassung können er und seine Mannen sicher optimistisch ins Derby gegen Kerzers gehen, obwohl dann mehr Widerstand zu erwarten ist.

 

 Murten - Freiburg/FFV U20 5:0 (3:0) 

Prehl; 50 Zuschauer; SR: J. Rocier. Tore:22. Roulin 1:0; 38. Ballaman 2:0; 45. Moser 3:0; 69. Soki 4:0; 87. Kaslevic 5:0.

FC Murten: Horovitz; Widmer (58. Rodrigues), Mankaka (67. Efe), Roulin, Poulin; Moser (73. Bacher), Kaslevic, Soki, Ballaman; Chammartin, Quagliariello.

Freiburg/FFV U20: Mattei; Sommet, Da Silva, Neuhaus, Zurlinden (46. Gugler); Taveira, Ferreirinha (46. Matusadila), Sevkan, Bersier; M. Vieira, Djodji.