Volleyball Frauen NLA 30.10.2012

TSV Düdingen Volley verpflichtet Joana Heidrich

Joana Heidrich.Bild zvg
Im Kampf um einen Playoff-Platz kann der TSV Düdingen Volley bis Weihnachten auf die Dienste von Joana Heidrich zählen.

Eine Woche vor dem wichtigen Spiel gegen Toggenburg hat der TSV Düdingen die Verpflichtung von Joana Heidrich bekannt gegeben. Ob die 21-jährige Zürcherin am Sonntag gegen das NLA-Schlusslicht zum Einsatz kommen wird, ist gemäss Christian Marbach, Volley-Verantwortlicher des TSV Düdingen, allerdings noch nicht sicher. «Als Beachvolleyballerin ist Joana Heidrich bei Swiss Volley unter Vertrag und macht momentan Wettkampfpause. Deswegen wird sie bei uns nicht alle Trainings mitmachen und nur sporadisch zum Einsatz kommen. Ihre Verbandstrainer entscheiden jeweils, ob ein Einsatz möglich ist oder ob sich Heidrich erholen muss. Für das Wochenende warten wir noch auf das Okay von Swiss Volley», sagte Marbach gestern Abend gegenüber den Freiburger Nachrichten.

Engagement bis Weihnachten

Für das Düdinger Team kommt die Verpflichtung von Joana Heidrich zu einem günstigen Moment. Nach drei Niederlagen in Folge sind die Senslerinnen auf Platz sieben abgerutscht und im Kampf um einen Playoff-Platz etwas ins Hintertreffen geraten. Zudem wird das Team seit Wochen von Verletzungssorgen mehrerer Spielerinnen geplagt. «Auch wenn Heidrich nicht alle Spiele für uns absolvieren könnte, sind wir momentan dankbar für jede Verstärkung», so Marbach.

Weil für Joana Heidrich in zwei Monaten die Vorbereitung auf die Beachsaison beginnt, wird die 190 cm grosse Volleyballerin höchstens bis Weihnachten für Düdingen auflaufen dürfen. Heidrich, die im Jahr 2010 zum «Youngster of the Year» gewählt wurde, ist die neue Partnerin der Olympiateilnehmerin Nadine Zumkehr.