Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sportanlagen sollen Aufgabe der Agglo werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Agglomerationsrat Freiburg hat an seiner Sitzung vom Donnerstagabend eine Motion überwiesen, die verlangt, dass sich die Agglo neu auch um Sportanlagen von regionaler Bedeutung kümmert. Eine grosse Mehrheit teilte die Ansicht von Motionär François Grangier (FDP, Villars-sur-Glâne), dass sich Gemeinden Infrastrukturen wie ein Schwimmbad nicht alleine leisten können und dass es Zeit für visionäre Projekte ist. «Die Menschen wissen immer noch nicht, was die Agglo macht, weil unsere Projekte nicht zum Träumen anregen.» Es gab aber auch Kritik. So sei nicht klar, was unter «regionaler Bedeutung» zu verstehen sei und was die neue Aufgabe genau umfasse. Die Einführung der neuen Aufgabe unterliegt in jedem Fall dem obligatorischen Referendum.

rsa

Bericht Seite 4

Mehr zum Thema