Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sportbereich wird neu organisiert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Elmar Schneuwly auf 1. April zum Dienstchef ernannt

Im Laufe der letzten Jahre war die Abteilung für Sport und Sporterziehung von Jean-Claude Chofflon geleitet worden, der gleichzeitig Inspektor für Sport und Sporterziehung war. Dazu hat Elmar Schneuwly als Sektionschef die Organisation Jugend+Sport geleitet. Jean-Claude Chofflon ist Ende 1999 altershalber in den Ruhestand getreten.

Zwei Inspektoren in Teilzeit

Nun hat der Staatsrat die personelle Veränderung genutzt, um eine Restrukturierung vorzunehmen, wie die Direktion für Erziehung und kulturelle Angelegenheiten mitteilt. Danach wird der Dienstchef von jetzt an gleichzeitig direkt die allgemeinen administrativen Aufgaben der Abteilung, das Sport-Toto und die Sektion Jugend+Sport leiten.

Er hat zwei Inspektoren für den Unterricht in Sport und Sporterziehung unter sich, die in Teilzeit arbeiten, insgesamt 70 Prozent. Diese beiden Mitarbeiter werden die pädagogischen und organisatorischen Fragen im Zusammenhang mit der Sporterziehung übernehmen, die Arbeit der regionalen Lehrerberater für diesen Bereich koordinieren und in Absprache mit den anderen Kantonen das Konzept für die Qualitätsbeurteilung des Unterrichts in Sporterziehung ausarbeiten.
Der Staatsrat hat an seiner Sitzung vom Montag Elmar Schneuwly als Dienstchef ab dem 1. April 2000 ernannt. Die Stelle zu 70 Prozent des Inspektorats für Sport und Sporterziehung teilen sich Pierre Monney und Gallus Grossrieder Timmer. Beide sind Lehrer am Lehrerseminar und damit bereits jetzt an der Grund- und Fortbildung sowie an der an die Grundausbildung anschliessenden Lehrerberatung beteiligt.

Zu den Personen

Der 53-jährige, in Murten aufgewachsene Elmar Schneuwly hat nach der Erlangung des Primarlehrerpatentes in Freiburg 1972 das eidgenössische Turn- und Sportlehrerdiplom I erworben.

Nach dem Sportstudium studierte er an der Universität Bern deutsche Literatur. Von 1972 bis 1980 war Elmar Schneuwly als Turn- und Sportlehrer am Kollegium St. Michael in Freiburg tätig und unterrichtete anschliessend Sport an der Universität. Seit 1980 ist er Leiter des kantonalen Amtes für Jugend+Sport.
Der 35-jährige Gallus Grossrieder Timmer hat nach der Matura am Kollegium St. Michael die eidgenössischen Turn- und Sportlehrerdiplome I und II erlangt.
Er hat am Lehrerseminar sowie in Kindergärten, Primar- und Orientierungsschulen unterrichtet. Er arbeitet in Bern an der Erstellung eines Konzepts zur Beurteilung der Qualität des Sportunterrichts.
Der 50-jährige Pierre Monney ist ebenfalls im Besitz der Turn- und Sportlehrerdiplome Iund II. Er war auf verschiedenen Stufen als Turn- und Sportlehrer tätig. Seit 1997 ist er der Verantwortliche für die Fortbildung in Sporterziehung.

Mehr zum Thema