Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sportliche Erfolge

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sportliche Erfolge

Generalversammlung des FC Wünnewil

Thema an der Generalversammlung waren unter anderem die sportlichen Erfolge der ersten Mannschaft. Die Vereinsfinanzen sind gesund und die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen gut.

In seinem Jahresrückblick wies Präsident Thomas Baumeler die rund 50 Anwesenden besonders auf die sehr erfolgreiche erste Mannschaft des FC Wünnewil (FCW) hin, die erstmals seit 18 Jahren die Aufstiegsspiele für die 2. Liga erreichte. Fehlendes Glück und verschiedene Verletzungen (Michael Tinguely, Beat Krattinger, Adrian Sallin) verhinderten letztlich den krönenden Saisonabschluss.

Positiv war auch die Zusammenarbeit mit dem FC Bösingen und dem FC Flamatt im Veteranen- und Seniorenbereich sowie mit den Behörden und den anderen Dorfvereinen. Die Gewalt und die Provokationen auf den Fussballplätzen betrafen in der abgelaufenen Saison auch den Freiburger Fussball und den FCW, was zum Nachdenken Anlass geben soll. Der Präsident dankte allen Helfern und Helferinnen sowie den Sponsoren und Donatoren. Der Verein konnte einmal mehr eine ausgeglichene Rechnung präsentieren.

Erste Mannschaft fast unverändert

Für die kommende Saison bleibt das Kader der ersten Mannschaft weitgehend zusammen, auch Trainer Ernst Probst und die Betreuer bleiben dem Fanionteam erhalten. Der langjährige Torhüter Beat Jenny (Rücktritt), Stefan Jenny, Jochen Vonlanthen und Philipp Zumwald (alle zweite Mannschaft) verlassen das Team. Neu zur Mannschaft stösst Torhüter Grégory Zillweger (Marly); die übrigen Transfers sind noch nicht abgeschlossen. Die zweite Mannschaft beendete die Saison auf Rang 7; Die Nachfolge von Trainer Marc Sallin ist noch vakant.

Begeisterte Junioren

Rainer Fontana wies auf die vielen begeisterten Junioren hin. Allerdings müssen fünf Trainer für die kommende Saison ersetzt werden. Bisher konnte Karl Gobet engagiert werden. Höhepunkt für die Juniorenabteilung dürfte das Trainingslager vom 5. bis 10. Juli in Langnau sein mit über 80 Teilnehmenden.

Auch personell ergeben sich Wechsel im Verein: Rainer Fontana (langjähriger Juniorenobmann) und Daniel Ryser (Infrastruktur) werden im Vorstand ersetzt durch Hans-Ueli Frehner, Hans-Peter Wermuth und Franz Baumeler (Junioren). Neue Freimitglieder werden Beat Brülhart, Erich Jenny, René Cavigelli, Jürg Cerini, Wolfgang von Känel, Bruno Waeber, Roland Boschung, Ivo-Pascal Kaeser und Kilian Schafer. Daniel Ryser wurde zum Ehrenmitglied gewählt.
Höhepunkt des diesjährigen Vereinslebens wird die Jubiläumsfeier 30 Jahre FC Wünnewil vom Wochenende sein. Höhepunkte sind u. a. das Prominentenspiel «Team 2000» mit Schweizer Promintenten gegen Freiburger Prominente zugunsten Behinderte, das Nostalgiespiel FCW – FC Überstorf, das Veteranenspiel FCW/FC Bösingen gegen den SSV Berlin Schmölln sowie der Wünnewilerabend am Samstag. brd

Mehr zum Thema