Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sportliche Herausforderung am Berg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

DüdingenVor einem Jahr hat das Leiterteam das Jugendprogramm des Bergvereins Sense stark ausgebaut. Die Angebote stiessen auf grosses Interesse und die Rückmeldungen waren sehr positiv. Deshalb hat das Team auch für die neue Saison ein abwechslungsreiches Programm mit rund 50 Anlässen zusammengestellt.

Gezielte Übungen

Den Schwerpunkt im Jugendbergsteigen des Bergvereins Sense bildet das Sportklettern, wie der Verein mitteilt. Seit September wird jeden Freitagabend beim Murtentor geklettert. Jede zweite Woche findet ein geführtes Aufbautraining statt, bei dem mit gezielten Übungen Trainingsfortschritte und individuelle Saisonziele angestrebt werden. Die Kinder und jungen Erwachsenen (10- bis 26-jährig) profitieren dabei von der Gruppendynamik.

Weiter bietet der Bergverein einen Basiskurs über vier Abende für Einsteiger (25.9., 9.10. sowie 6. und 20. 11., jeweils 18 Uhr bis 20 Uhr) an. Dort werden die wichtigsten Handgriffe des Kletterns erlernt, eine Grundlage für die Teilnahme an den weiteren Kletteranlässen.

Im nächsten Frühling wird das Klettern an der Pérolles-Brücke und an natürlichen Felsen (Gastlosen, Jura, Waadtland, Wallis usw.) wieder aufgenommen. Sehr viele Klettergebiete – draussen oder in einer Halle – erlauben es, in verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu klettern, wie der Bergverein mitteilt. So finden Profis und auch weniger Geübte entsprechende Herausforderung.

Vertrauen stärken

«Das Ziel ist jedoch nicht nur das Klettern allein, sondern auch das Kennenlernen seiner Grenzen, die Förderung der Konzentration und des Vertrauens», hält der Bergverein in seiner Mitteilung fest. Klettern verlange Konzentration, sowohl beim Klettern selbst als auch beim Sichern des Partners. Die Sicherheit stehe an erster Stelle, doch komme auch der Spass nicht zu kurz. «Übungen werden im Spiel integriert und Spiele in den Übungen. Dabei messen sich die Jugendlichen an sich selber und fordern dann auch mal den inneren Schweinehund heraus, sie stellen sich der Angst und erfreuen sich über die eigenen Fortschritte.»

Das weitere Programm des Bergvereins sieht im Winter Skitouren sowie zwei Hochtouren vor. Das Jahresprogramm startet am 25. September, um 18 Uhr, in der Turnhalle der OS Wünnewil mit dem Basiskurs und um 20 Uhr im Murtentor für die Fortgeschrittenen. im

Anmeldungen: kuettel.herve@bergverein.ch oder Tel. 026 684 22 47. Weitere Infos: www.bergverein.ch

Mehr zum Thema