Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sprayer-Quartett erwischt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Imelda ruffieux

FreiburgGanze 13 Strafklagen wegen Sachbeschädigung waren zwischen dem 1. März 2008 und Ende April 2008 bei der Kantonspolizei eingereicht worden. Die Täter waren vor allem im Sensebezirk aktiv. Sie besprühten dort verschiedene Gebäude und Einrichtungen: etwa eine Turnhalle, eine FC-Buvette, eine Bushaltestelle, eine Gaststätte, aber ein auch Wasserreservoir oder die Fassaden von Fabriken.

In der Stadt Freiburg verunreinigten die Täter an drei verschiedenen Orten die Gebäudefassaden, schreibr die Kantonspolizei Freiburg am Mittwoch in einer Medienmitteilung.

Untersuchung eingeleitet

Auf Grund der eingegangenen Strafklagen ist eine Untersuchung unter der Leitung des Untersuchungsrichters Markus Julmy eingeleitet worden. Die Ermittlungen führten zum Erfolg: Vier Personen konnten als mutmassliche Täter identifiziert werden. Sie sind im Alter zwischen 17 und 19 Jahren.

Bei ihrer Einvernahme durch die Behörden gaben sie zu, an mehreren Stellen mit Farbspray Fassaden verschmiert zu haben. Es stellte sich heraus, dass der Namenszug TMC ihnen zuzuschreiben ist.

Hohe Schadensumme

Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei kann die Schadensumme derzeit noch nicht im Detail ermittelt werden. Sie wird aber auf mehrere tausend Franken geschätzt.

Mehr zum Thema