Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sprechen über eine freie Bildungspolitik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Libertäre Bildungsmodelle haben den Unterricht in der Schweiz, besonders in den Fächern Geografie und Geschichte, immer wieder beeinflusst und sind heute besonders aktuell. Sie führen aber zugleich auch immer wieder zu Diskussionen im Rahmen der Debatte um die allgemeine Rolle der Volksschule. Das Zentrum für die Lehrerbildung der Sekundarstufe der Universität Freiburg widmet diesen «anarchistischen» Strömungen der Pädagogik heute und morgen Freitag zwei Studientage. Diese richten sich an alle interessierten Personen, vor allem an Lehrkräfte. fca

 Universität Freiburg, Perolles 2, Säle C140 und G120. Do., 2., ab 13 Uhr, und Fr., 3. Mai.

Mehr zum Thema