Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Spurensuche Glauben» zur Person Jesus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

freiburgDer seit Jahren von der deutschsprachigen katholischen Pfarreiseelsorge und der reformierten Kirchgemeinde Freiburg organisierte ökumenische Weiterbildungszyklus «Spurensuche Glauben» widmet sich in diesem Jahr dem Thema «Wer war – wer ist Jesus?». Im ersten Vortrag von heute Dienstagabend wird sich Moisés Mayordomo, Dozent für Neues Testament und antike Religionsgeschichte an der Universität Bern, dem Thema «Jesus im modernen Film» annehmen.

Im zweiten Vortrag vom 22. April unter dem Thema «Der schwierige Jesus – ein etwas anderer Zugang zum Juden aus Nazareth» versucht Beatrice Acklin Zimmermann, Dozentin im Bereich systematische Theologie an der Uni Freiburg, «sich der Person und Bedeutung Jesu auf ungewohnte Weise anzunähern», wie es in der Ausschreibung heisst. Thema des dritten Vortrages von Max Küchler, ordentlicher Professor an der Uni Freiburg, wird «Der historische Jesus – einst und jetzt» sein (29. April). Der Zyklus wird mit einem ökumenischen Gottesdienst am 4. Mai abgeschlossen. wb

Di., 13. April, 19.30-22.00 Uhr, Zentrum der ref. Kirchgemeinde, Romontgasse, Freiburg. Weitere Infos: www.free-burg.ch

Mehr zum Thema