Archiv 25.07.2011

Bulle empfängt 2500 Scheller und Trychler

Am ersten September-Wochenende empfängt Bulle rund 2500 Teilnehmer zum Eidgenössischen Scheller- und Trychler-Treffen.

BulleDas Eidgenössische Scheller- und Trychlertreffen findet am 3. und 4. September erstmals in der Romandie statt. Die Initiative zur Organisation haben die «Compagnons Sonneurs de Vuisternens-devant-Romont» ergriffen. Die Darbietungen finden aber in Bulle statt. OK-Präsident ist Staatsrat Georges Godel.

Für den Greyerzer Hauptort wird das Treffen zu einem Grossanlass. Bis heute haben sich rund 2500 Scheller und Trychler aus 180 Gruppen angemeldet. Die ganze Schweiz ist so vertreten. Gegen 800 Helfer werden für einen reibungslosen Ablauf eingesetzt. Alleine durch die aktiven Scheller und Trychler rechnet man in Bulle mit 4000 Übernachtungen, dazu kommen noch die Zuschauer.

Zwei Festumzüge

Bereits heute kann man in Bulle Hinweise auf das Treffen sehen. So ist beispielsweise der Kreisel Champ-Francey im Norden Bulles entsprechend dekoriert, in der ganzen Stadt sind Holzfiguren aufgestellt, und auf dem Marktplatz steht eine Glocken-Skulptur.

Die Anlässe finden entweder im Freien oder im Espace Gruyère statt. Zwei Festumzüge stehen auf dem Programm, dazu werden die Gruppen beim «Klang des Alpabzugs» von einer Jury bewertet.uh