Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

SRG Freiburg war bei der Aufzeichnung von «Aeschbacher» dabei

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit einem «guten Bauchgefühl» besuchten 25 Mitglieder der SRG Freiburg die Aufzeichnung der ersten ­«Aeschbacher»-Sendung nach der Sommerpause – zum Thema «Bauchgefühl».

Im Labor, einem leer stehenden Industriegebäude in Zürich-West, empfing Kurt Aeschbacher illustre Gäste mit einem guten «Bauchgefühl». Eine ganze Menagerie sorgte für Unterhaltung bei der artistischen Dressur von Tieren, wie Heini Gugelmann sie mit seinem Circus Maus seit über 45 Jahren vorführt. Ein gutes Gespür für die Bauchmuskulatur braucht es ausserdem beim orientalischen Tanz, wie ihn die Mexikanerin Azul Cruz unterrichtet. Und im Gespräch erzählten Vic, Alex und Guido Eugster von ihrer 50-jährigen Musikgeschichte als Trio Eugster.

Durch die Einstimmung mit Kurt Aeschbacher vor der Sendung lernte man den erfahrenen Routinier persönlich kennen. Dass er vor der Sendung seine Gesprächspartner nur durch die erhaltenen Dokumente kennenlernt, ist den Fernsehzuschauern kaum bekannt; dadurch werden die Gespräche ungekünstelt und echt. «Wer zu Hause im Fauteuil während meiner Sendung einschläft, der zappt wenigstens nicht weg und hilft, die Quoten aufrechtzuerhalten», war einer der Sprüche Aeschbachers zum Publikum.

Mehr zum Thema