Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

St. Silvester und die KGV sind sich nicht einig

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Kritik der Bürger von St. Silvester an der kantonalen Gebäudeversicherung (KGV) ist nicht ungehört geblieben. Die KGV reagiert auf den Vorwurf, dass die dortige Feuerwehr nicht einsatzfähig sei, weil ihr das Fahrzeug fehle. Wie Vizedirektor Didier Carrard erklärt, hat die KGV der Gemeinde schon lange mitgeteilt, dass das Fahrzeug erst subventioniert wird, wenn das kleine Korps mit der Feuerwehr Giffers-Tentlingen fusioniert. Aus Sicht der Sankt Silvestner macht es aber keinen Sinn, die heutige gute Zusammenarbeit durch eine Fusion zu ersetzen, zumal sich in Kürze die Feuerwehrlandschaft im ganzen Kanton ändert. Dann nämlich tritt das neue Gesetz Ecalex in Kraft, das sehr viel grössere Feuerwehreinheiten vorsieht.

im

Bericht Seite 5

Mehr zum Thema