Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Staat soll Schneekanonen bezahlen»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sowohl die Anbieter als auch der Staat müssten sich stärker für den Tourismus in der Schweiz engagieren. Dies sagt Dominique de Buman, Präsident des Schweizer Tourismus-Verbandes und Freiburger CVP-Nationalrat, im Interview mit den FN. Der Staat soll noch stärker als bis anhin in den Tourismussektor eingreifen, so de Buman, zum Beispiel als Investor für Beschneiungsanlagen. Dies würde der gesamten Wirtschaft eines Ortes oder einer Region Impulse geben. Im Gegenzug dürfe der Staat bei den Anbietern Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit voraussetzen. Er fordert zudem von den Anbietern eine breitere Dienstleistungspalette. Die Wintersportorte sollen die Sommersaison höher gewichten als bis anhin, um die Verluste aus schneearmen Winter auszugleichen.

fca

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema