Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Staatsbesuch aus Polen soll Misstrauen zerstreuen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Anrufung der Ventilklausel durch den Bundesrat hat im Frühling das Verhältnis zu Polen getrübt. Der Staatsbesuch des polnischen Präsidenten Bronisław Komorowski soll dazu beitragen, das entstan-dene Misstrauen zu zerstreuen. Der 60-Jährige wird heute in Bern vom Bundesrat empfangen. Trotz der Irritation nach Anrufung der Ventilklausel dominieren in der Langzeitperspektive die positiven Aspekte in den gegenseitigen Beziehungen. Prägend für beide Seiten war die Internierung von rund 13 000 polnischen Soldaten in der Schweiz im Zweiten Weltkrieg. BZ/asr

Bericht Seite 28

Mehr zum Thema