Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Staatsrat Beat Vonlanthen war anlässlich der Deleg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

NRP: Dynamisches Wachstum der Regionen?»

Staatsrat Beat Vonlanthen war anlässlich der Delegiertenversammlung des RVS als Gastredner eingeladen. Er referierte zum Thema «Neue Regionalpolitik (NRP): Instrument für ein dynamisches Wachstum der Regionen?».

Als einführendes Beispiel diente denn auch die aktuelle Thematik um die SBB Cargo. Problematisch sei, wenn sich die Entscheidungsinstanzen ausserhalb des Kantons Freiburg befänden, so Vonlanthen.

Der Staatsrat umschrieb jedoch auch wie Projekte, die in den Regionen entwickelt worden seien, letztlich zur Umsetzung gelangen könnten.

Die Liste der Herausforderungen durch die NRP sei lang: Der Kanton müsse sehen, wie er zwischen den Metropolen Genf und Zürich seinen Platz behaupten könne. Um dies zu ermöglichen, brauche Freiburg einen einheitlichen Auftritt, ergänzte Vonlanthen.

Die Ziele der Neuen Regionalpolitik (NRP) seien eine gute Positionierung des Kantons sowie die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit. nb

Mehr zum Thema