Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Staatsrat befürwortet mehr Ausbildung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Grossrätin Bernadette Hänni (SP Murten) stellte im Oktober 2006 die Anfrage, ob der Staatsrat die Auffassung teile, dass es im Interesse eines funktionierenden Vormundschaftswesens wäre, wenn der Staat nicht nur für Mitglieder der Gerichtsbehörden, sondern auch für die privaten Mandatsträger eine regelmässige Aus- und Weiterbildung vorsehen würde.In seiner Antwort teilt der Staatsrat die Ansicht der Fragestellerin. Er sei sich bewusst, dass das Bedürfnis nach Ausbildung nicht nur bei den vormundschaftlichen Behörden, sondern auch bei den Vormündern und Beiständen bestehe.Die Kurse an der Fachhochschule Freiburg für Soziale Arbeit sollen darum 2009 wieder durchgeführt werden. Dies sobald die Reorganisation der Friedensgerichte abgeschlossen sei. Die Kurse sollen ausserdem professionalisiert und ausgebaut werden. FN/Comm.

Mehr zum Thema