Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Staatsrat sucht Ideen für Autobahndach

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Es ist ein Traum eines jeden Raumplaners: Mitten im dicht besiedelten Gebiet der Gemeinden Freiburg, Granges-Paccot, Givisiez und Villars-sur-Glâne entsteht eine neue, freie Fläche; indem die Autobahn A 12 zwischen den Anschlüssen Freiburg-Nord und Freiburg-Süd überbaut wird, erhalten die Gemeinden 50 000 Quadratmeter Fläche in der Bauzone. Der Staatsrat will im Herbst einen Ideenwettbewerb lancieren. Im Wettbewerb sollen unter anderem die genaue Länge des gedeckten Abschnitts und die Entwicklungsmöglichkeiten ermittelt werden. In Form einer Vision erwartet der Staatsrat zudem Vorschläge zur Stadtentwicklung, im Garten- und Landschaftsbau und in der Architektur. «Für mich und den gesamten Staatsrat ist diese Projekt überaus wichtig für die Interessen des Kantons», sagt Staatsrat Jean-François Steiert (SP). Noch ist aber unklar, ob und wann das Autobahndach wirklich gebaut wird. Staatsrat Georges Godel (CVP) spricht von einem sehr langfristigen Projekt.

njb

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema