Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Staatsrat unterstützt das E-ID-Gesetz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Freiburger Staatsrat unterstützt das Bundesgesetz über elektronische Identifikationsdienste, über das am 7. März in der Schweiz abgestimmt wird.

Der Kanton Freiburg engagiere sich seit vielen Jahren für die Digitalisierung, was sich durch die Corona-Pandemie verstärkt habe, heisst es in einer Mitteilung. Viele Dienste und Leistungen des Kantons seien zunehmend online verfügbar; der Gang zum Schalter sei in vielen Fällen nicht mehr nötig. Dafür würden jedoch Identifikationsverfahren benötigt, so der Staatsrat. Bei einer Annahme des Gesetzes könne der Kanton mehr Sicherheit bei Online-Identifikationsverfahren garantieren.

Weiter schreibt der Staatsrat, dass die Privatisierung der Entwicklung dieser Systeme die geeignetste Lösung sei und dass mit den Bestimmungen des E-ID-Gesetzes für den Schutz der privaten Daten gesorgt wird.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema